Ausstellung „Storys - Reisen, Geschichten und Märchen“ der

13. interkulturelle Kunstwerkstatt in der Rochuskapelle

 

Am Donnerstag den 21. Juni um 16 Uhr lädt das Haus international und die Projektpartner der 13. interkulturellen Kunstwerkstatt zur Vernissage der Schlußausstellung in die Rochuskapelle ein. Eine Auswahl der während des Schuljahres 2017/18 unter der künstlerischen Leitung von Dr. Markus Wimmer entstandenen Kunstwerke sind bis 21. Juli in der Rochuskapelle zu sehen. Kinder aus der Kinderinsel Auloh, der Grundschule Karl Heiß, von der Asylsozialarbeit und der Hausaufgabenhilfe des Haus International und des Stadtjugendring - Stadtteilarbeit Porschestraße sowie vom Nachbarschaftstreff DOM haben in vielen Workshops gezeichnet, gemalt und plastiziert. Die 13. interkulturelle Kunstwerkstatt war aber auch auf der Landshuter Umweltmesse mit einer Kreativwerkstatt aktiv und hat ein Projekt mit dem Bund Naturschutz Kreisgruppe Landshut durchgeführt. Ein Märchengarten im Café International gehörte ebenso zu den Veranstaltungen. Weiterer Projektpartner waren die Stadtbücherei Landshut und die Freie Kinder und Jugend Kunstakademie in der Galerie 561. Zu den Förderern des Projektes gehörte die Jugend- und Waisenstiftung des Bezirk Niederbayern und Sponsoren. Insgesamt waren knapp 200 Kinder und ca. 30 Erwachsene an dem Projekt beteiligt.

Seit 13 Jahren schafft das Haus international mit der Interkulturellen Kunstwerkstatt einen Raum, in welchem sich Menschen unterschiedlicher Kulturen friedlich in gemeinsamer Kreativität begegnen. Ziel ist es neue Freunde zu finden und Verständnis füreinander zu erschaffen. Dieses Jahr bildeten „Storys - Reisen, Geschichten und Märchen“ den „roten Faden“. Dabei konnten wir gemeinsam entdecken, dass wir Menschen „immer“ Geschichten erzählen und dass Märchen uralt und kulturübergreifend sind. Die künstlerische Vertiefung in die Motive von Geschichten als auch das Erfinden solcher sind ein hoch lebendiger Prozess gewesen, bei welchem neben klassischen künstlerischen Techniken auch „freies Schreiben“, „Klangwolken“ und „Tönen“ zum Einsatz kamen. Die Energie, welche Kreativität freisetzen kann, wird in der Ausstellung erlebbar. Kinder sind auf ihren Sitzkissen gereist und haben davon ein Bild in Schwarzweiß gezeichnet, haben eine Riesenkuh aus Pappmaché plastiziert oder ihre Papp-Helden auf Säulen gesetzt. Das Labyrinth aus der Minotaurus-Sage war ein Motiv, an dem sehr schön die Möglichkeiten und Grenzen des Menschen sichtbar wurden. Ihre ureigenste Geschichte formten, pressten, klopften Kinder aus der Asylsozialarbeit in den weichen Ton. Erwachsene erforschten mit Kathy Mühlebach-Sturm und Markus Wimmer die Isarauen nach Geschichten, die die Natur erzählt und wie sie der Mensch überprägt. Die Rochuskapelle wirkt wie ein buntes Labor, ein Arsenal unterschiedlichster Objekte aus „1000 und einer“ Geschichte. 

Zur Vernissage performt die 1a der Karl Heiß Schule (Birgit Braun-Rehm) die Antworten auf die Frage „wozu wir Menschen auf der Erde sind“ und beschenkt die Gäste mit selbstbemalten Postkarten. Veranstalter, Projektpartner und Mitwirkende referieren den Prozess, tragen Gedichte vor und der Musiker Kim Azis lädt uns zum Schluß zum gemeinsamen Singen ein. Natürlich ein Lied mit einer Geschichte… Zu diesem friedlichen und bunten Fest sind alle herzlich eingeladen. Kommt und seht und hört und singt mit. 

 

Veranstalter

Haus International

 

Projektpartner und Beteiligte

Bund Naturschutz Kreisgruppe Landshut (3 Exkursionen in die Isarauen mit Erwachsenen, Projekt mit der Kindergruppe)

Nachbarschaftstreff DOM (Ferienprogramm und Zusammenarbeit mit Grundschulen)

Freie Kinder und Jugend Kunstakademie Landshut (Atelier in der Galerie 561)

Asylsozialarbeit Haus International (Frauengruppe und deren Kinder, Thema „Märchen“)

GS-Karl Heiß (Birgit Braun-Rehm, 1. Klasse, Thema „Körper“)

Hausaufgabenhilfe Haus International und Stadtjugendring - Stadtteilarbeit Porschestraße

(Thema „Rauskommen“ mit Ortswechsel, Orbankai, Galerie 561 und Hochstraße)

Kunstwerkstatt auf der Landshuter Umweltmesse (Werkstatt mit Kinderbetreuung)

Stadtbücherei Landshut (interkulturelle Vorlesepaten)

u.a.

 

Künstlerische Leitung

Dr. phil. Markus Wimmer

 

Info und Anmeldung: T 0871 25472