freitags 15-17 Uhr, ab 20. September, (nicht in den Ferien und an Brückentagen)

FreitagsKUNST für Kinder und Jugendliche in der Galerie 561

mit Martha Bochenek, Isabella Hartl und Markus Wimmer

Wir öffnen für Euch das Atelier als Labor für die Zukunft: Klimawandel, Frieden, Miteinander der Kulturen und Generationen; Raum für Vielfalt und Achtsamkeit der kreativen Möglichkeiten und ihrer Notwendigkeit für unsere Zeit an einem geschützten und besonderen Ort erleben. Ohne Leistungsdruck erobern wir spielerisch, fantasievoll und experimentell das (fast) grenzenlose Feld der Künste. Wir werden mit Fundmaterialien arbeiten und Farben selbst herstellen. Geplant ist eine Ausstellung im öffentlichen Raum Landshuts. Drei erfahrene Künstler und Kunstpädagogen begleiteten Euch durchs Jahr (das Team gestaltet abwechselnd die Nachmittage).

10er Karte für vier Monate € 180.-, Geschwisterkinder € 150.- inkl. Material

15 Jahre Freie Kinder und Jugend Kunstakademie Landshut

 

ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche den Künsten begegnen

  • geschützt inmitten der Altstadt von Landshut mit Werkstatt, Galerie, Seminarraum und einem kleinen Innenhof
  • betreut von einem Künstler, Kunsthistoriker, Naturhüter und Pilger mit seinem kleinen Team

 

Konzept „ganzheitliche Kreativität“

  • die Natur und Elemente der Kreativität erfahren
  • der schöpferische Prozess steht im Vordergrund, das Experiment in seiner ganzen sinnlichen Kraft, aber auch die „übersinnliche Erfahrung“ dabei
  • individuelle Gestaltung erleben und erarbeiten
  • sich durch verschiedene Techniken und Materialien erproben und ausbilden
  • vermeiden von Beurteilung 
  • üben der sprachlichen Beschreibung des Prozesses und seiner Ergebnisse
  • Forschungsarbeit Kreativität: Bewusstsein für die eigene Kreativität entwickeln und deren Auswirkungen auf das eigene Leben, bzw. umgekehrt
  • meist jahrgangsübergreifende und integrative Gruppen
  • Partizipation der Kinder- und Jugendkunst durch Dokumentation und Ausstellungen des künstlerischen Prozesses und seiner Ergebnisse im öffentlichen Raum

 

das Angebot umfasst Workshops, Werkstätten, Ferienprogramme und Kindergeburtstage in (fast) allen Techniken bildender Kunst

  • Druckgrafik (Hoch- und Flachdruck mit eigener Spindel- und Lithopresse), Monotypie und Frottage
  • Zeichnung
  • Malerei
  • plastizieren mit Wachs und Ton (eigener Brennofen)
  • Skulptur und Relief mit Speckstein und Holz (großes Lager an 200 Jahre altem Lindenholz)
  • Naturkunst mit Naturmaterialien und selbst gemachten Farben, Land Art
  • Filzen (nass und trocken)
  • Kerzen ziehen (eigene Wachstauchanlage)
  • Installation mit verschiedensten Materialien
  • Experimentieren mit Sprache, Klang und Rhythmus (zahlreiche Rhythmusinstrumente bis zur großen „Erdtrommel“ werden eingesetzt)
  • Bewegung, Tanz, Performance und Ritual

 

Themenangebote

  • Schöpfung
  • Natur
  • Mensch
  • Leonardo da Vinci
  • Pablo Picasso
  • Hundertwasser
  • Joseph Beuys

 

Soziale Plastik

  • Schüttbilder und Wachschuhe
  • Gemeinschaftsprojekte
  • Kunstprozession 
  • Mauer-Maler

 

Projekte mit

  • Haus international: Interkulturelle Kunstwerkstatt seit 14 Jahren
  • Schulen, Horte, Kindergärten in Stadt und Landkreis
  • Fortbildungen für Erzieher, Lehrer, freie Pädagogen und Therapeuten
  • Stadtjugendamt: Ferienprogramm der Stadt Landshut
  • Altenheime, Schule für Altenpfleger der VHS
  • Skulpturenmuseum Landshut
  • Ressource Sommerkademie und Freie Sommerakademie Landshut
  • Landshuter Umweltmesse
  • Global Village 2018
  • Kulturkompass „Kunst macht stark“

 

Ausstellungen in

  • der eigenen Galerie 561
  • Städtische Galerie Rathaus
  • Ruffinischlösschen
  • Landshuter Umweltmesse
  • Städtische Galerie Röcklturm
  • Rochuskapelle

 

Exkursionen in den ehem. botanischen Garten des nahe gelegenen Hofberges oder zur Isar

  • Naturerfahrung
  • Sammeln von Material
  • kleine Naturrituale

 

Exkursionen in Landshuter Museen und Ausstellungen

  • Koenig Museum
  • Kasimir Museum
  • Rochuskapelle

 

Ortsfeste Kunst entstanden mit Kindern und Jugendlichen der Einrichtung

  • Kindertagesstätte Kastanienburg
  • GS-Altdorf
  • GS-Pauluszell
  • Mittelschule St. Nikola
  • Seniorenresidenz am Hofberg und GS-Berg
  • Volksschule Vilsheim
  • Rochuskapelle
  • GS-Karl-Heiß
  • Volksschule Buch am Erlbach

 

gefördert von

  • Stadt Landshut
  • Sponsoren

 

Dokumentationen

  • Manifeste der Ressource-Sommerakademien
  • Dokumentationen der interkulturellen Kunstwerkstatt Haus international
  • Aufsätze in der Zeitschrift der bayerischen Jugendkunstschulen
  • Beiträge in den regionalen Medien

 

Dr. phil. Markus Wimmer, geb 1962

 

  • Künstler, Autodidakt
  • Kunsthistoriker (Universität Salzburg) und Ausstellungskurator 
  • seit 10 Jahren Erforschung indigener und schamanischer Kulturen
  • Künstlerische Arbeit: Schüttbilder, Lithografie, Linolschnitt, Zeichnung, Gewänder, Installationen, Raumgestaltungen: Pfarrkirche St. Johannes Capistran in Salzburg, Evang. Kirche in Traunstein, Café Chocolat in Landshut, Rochuskapelle in Landshut, Mitglied der Künstlergruppe „randlos“, Soziale Plastik, Vorträge, Performances und Ausstellungen im In- und Ausland